Männer und andere Missverständnisse
Eine „Gebrauchsanweisung“
Anfangs war ER zärtlich, leidenschaftlich, liebevoll, kurz: ein richtiger Schatz. Doch das ist LAAANGE HER. Nun ist der Mann älter und steckt mitten in der Midlife-Crisis samt Allheilmittel...

Der mit den Jahren ringende Mann verlässt das angetraute Weib, um sich für eine "junge, schöne Fee" wieder in den Märchenprinzen zu verwandeln. Zurück bleibt die verlassene Ehefrau, die nach Jahren des Hausfrauendaseins die neu gewonnene "Freiheit" in all ihren Höhen und Tiefen mit bissigem Humor durchlebt. Was tun? Kämpfen? Ignorieren? Mit gleicher Waffe heimzahlen? Oder doch lieber die verständnisvolle Freundin spielen? Wut, Trauer, Verzweiflung, Schadenfreude - die zurückgelassene Ehefrau durchlebt eine Achterbahn der Gefühle und stellt in aberwitzigen Begegnungen fest, was sie mit ihrer neu gewonnenen "Freiheit" so alles anfangen kann...

"Männer und andere Missverständnisse" ist ein geschlechterübergreifender Spaß!

 

Spieldauer: ca. 1 1/2 Stunden inkl. Pause

Es spielt:  Marie-Luis Kießling

Regie: Heinrich Kus

Ausstattung: Sabine Henn

Technik: Maik Olm

 

Hier gehts zur Theaterkasse.